Geschichte

Abzug der Truppen der Russischen Föderation

Bahnlogistische Leistung
Autor/en: 
Seite: 
60

Vor 20 Jahren verließ der letzte russische Soldat, Generaloberst Burlakow, letzter Oberkommandierender der Westgruppe der russischen Streitkräfte in Deutschland, Berlin.
 

Mit der S-Bahn durch Berlin

Stadtverkehr
Seite: 
30
Schlagwörter: 

Täglich benutzen bis zu 1,3 Millionen Fahrgäste die Berliner S-Bahn. Die rot-gelben Züge gehören zum Stadtbild wie das Brandenburger Tor, der Reichstag und die Museumsinsel. Aktuell verkehren auf einem Streckennetz von 330 Kilometern 15 Linien, die 166 Bahnhöfe bedienen.
 

Betriebliche Sozialeinrichtungen und ihre Rechtsstellung

Wissenschaftliches Sammelwerk
Seite: 
54

Das wissenschaftliche Sammelwerk „Betriebliche Sozialeinrichtungen und ihre Rechtsstellung“ beleuchtet umfassend Wesen, Funktion und Leistungen betrieblicher Selbsthilfeeinrichtungen und deren Rechtsbeziehungen zum Arbeitgeberunternehmen am Beispiel der einschlägigen Einrichtungen der Deutschen Bahn AG. Es wurde von Prof. Dr. Frank Bayreuther, Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht und Arbeitsrecht an der Universität Passau herausgegeben. Der folgende Beitrag stellt das interdisziplinär angelegte Buch vor und geht auf die Beiträge im Einzelnen ein.

Frauen bei den Eisenbahnen im 19. und 20. Jahrhundert

Eisenbahngeschichte
Autor/en: 
Seite: 
59
Schlagwörter: 

Die Verbesserung der Situation von Frauen im Erwerbsleben ist bis heute Gegenstand gesellschaftlicher Debatten. In Deutschland ist der Beginn ihrer Emanzipation untrennbar mit der Frauenbewegung verbunden, die im 19. Jahrhundert entstand. Der lange Weg bis zur rechtlichen Gleichstellung der Frauen ist auch bei den Eisenbahnen nachzuvollziehen: Nicht als emanzipatorischer Akt, sondern bedingt durch Not- und Kriegszeiten erfolgte der Rückgriff der Eisenbahnunternehmen auf die Arbeitskraft der Frauen – das verdeutlicht auch der zweite Teil der Spurensuche in zeitgenössischen  Dokumenten und Publikationen.

Frauen bei den Eisenbahnen im 19. und 20. Jahrhundert

Eisenbahngeschichte
Autor/en: 
Seite: 
56
Schlagwörter: 

Die Verbesserung der Situation von Frauen im Erwerbsleben ist bis heute Gegenstand gesellschaftlicher Debatten. In Deutschland ist der Beginn ihrer Emanzipation untrennbar mit der Frauenbewegung verbunden, die im 19. Jahrhundert entstand. Der lange Weg bis zur rechtlichen Gleichstellung der Frauen ist auch bei den Eisenbahnen nachzuvollziehen: Nicht als emanzipatorischer Akt, sondern bedingt durch Not- und Kriegszeiten erfolgte der Rückgriff der Eisenbahnunternehmen auf die Arbeitskraft der Frauen – das verdeutlicht die Spurensuche in zeitgenössischen  Dokumenten und Publikationen.

Rendsburger Hochbrücke besteht seit 100 Jahren

Jubiläum
Autor/en: 
Seite: 
58
Rubrik: 
Schlagwörter: 

Die über den 98,3 Kilometer langen Nord-Ostsee-Kanal (früher Kaiser-Wilhelm-Kanal) führende Rendsburger Hochbrücke mit der angehängten Schwebefähre wird am 1. Oktober 100 Jahre alt.Das Kreuzungsbauwerk überführt die zweigleisige Bahnstrecke Neumünster/Kiel – Flensburg. Die Kanalverbreiterung war 1911 Anlass für den Brückenbau. Zwei im Abstand von 150 Metern angeordnete eingleisige Drehbrücken mussten ersetzt werden.

125 Jahre Borkumer Kleinbahn und Dampfschifffahrt GmbH

Jubiläum
Autor/en: 
Seite: 
59
Schlagwörter: 

Am 15. Juni 2013 wurde das 125-jährige Bestehen der Borkumer Kleinbahn und Dampfschifffahrt GmbH gefeiert. Dies ist der Anlass, um die Bedeutung der Eisenbahnen auf den Inseln mit dem nun folgenden Artikel näher zu beleuchten.

Die badische „Urschiene“ und der Langschwellenoberbau

Eisenbahngeschichte
Seite: 
48
Rubrik: 

Beständigkeit und Robustheit sind unverkennbare Merkmale der Eisenbahn. Und wem ist es noch nicht so ergangen? Man läuft umher und plötzlich sieht man Relikte der Bahn in der Landschaft. Ob alte Schwellen als Garteneinfassung, eine Zugschlusslaterne als Pavillonschmuck, ein Stück Schiene als Amboss in einer Hobbywerkstatt oder ein alter Puffer als Barhocker. Einen ganz besonderen Fund stellen nun einige Meter Schiene dar, die neben einer Straße als Leitplanke zweckentfremdet wurden. Aber nicht nur der Fund an sich, sondern die historische Bedeutung dieser scheinbar unbedeutenden Schienenreste lassen wertvolle Rückschlüsse auf die Anfänge der Eisenbahnen im Badischen zu. Was es mit dieser so genannten badischen Urschiene auf sich hat, zeigt der nachfolgende Beitrag.

Ein Fest verbindet Bahn und Gemeinde

Vivat Viadukt 2011
Seite: 
56

Nicht nur für Eisenbahnfans ist das Vivat Viadukt-Fest in Altenbeken ein absolutes Muss. Denn alle zwei Jahre gönnen sich die Besucher eine ganz besondere Mischung aus großen und kleinen Eisenbahnen, einem Kulturprogramm und einem Volksfest mit viel Musik. Auf die Beine stellt das alles eine kleine Gemeinde in Ostwestfalen.

Gemeinde Altenbeken feiert ihre Bahntradition

Vom 1. bis zum 3. Juli lädt die Gemeinde Altenbeken (Nordrhein-Westfalen) zu ihren Eisenbahn- und Kulturtagen ein. Unter dem Motto Vivat Viadukt wird der Ort dann mit einem attraktiven, vollgepackten Festprogramm seine ganz besondere Bahntradition zelebrieren.

Seiten